Zum Hauptinhalt springen

Anleitung: So waschen Sie Ihr Hemd richtig

Morgens in ein frisches, makelloses Hemd zu schlüpfen ist einfach ein großartiges Gefühl. Und wenn Sie einige einfache Dinge beim Waschen beachten, können Sie damit sicherstellen, dass Ihr Hemd sein wunderbares Aussehen und Tragegefühl behält – Wäsche um Wäsche.

Garment-Wash

Unsere Hemden sind sehr langlebig und wenn Sie sie richtig pflegen, werden Sie sogar noch länger an ihnen Freude haben. Und Sie tun gleichzeitig etwas für die Umwelt. Auch Waschen hat natürlich Auswirkungen auf die Umwelt. Da sind einerseits der Wasser- und Energieverbrauch, und andererseits können suboptimale Waschmethoden die Lebensdauer eines Kleidungsstück verkürzen. Die gute Nachricht: Mit nur wenigen cleveren Tricks, können Sie diese Faktoren positiv beeinflussen. Die folgende Anleitung erklärt Ihnen, wie Sie Ihr Eton-Hemd richtig pflegen, damit Sie lange Freude an seiner Premiumqualität haben.

Vor der Wäsche: Studien haben ergeben, dass viele von uns ihre Kleidung viel zu oft waschen. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Hemd nur zu waschen, wenn es nötig ist. Verwenden Sie einfach Ihre Augen und Ihre Nase, um zu bestimmen, wann es soweit ist. Wenn Sie Ihr Hemd zwischen den Wäschen wieder auffrischen wollen, lüften Sie es für einige Stunden auf einem Kleiderbügel. Am besten an der frischen Luft, es funktioniert aber auch drinnen. Wenn Sie das Hemd auf einem Kleiderbügel ins Badezimmer hängen, während Sie duschen, fühlt es sich nicht nur wieder frischer an, der Wasserdampf glättet auch kleine Knitterfalten.

Wenn Sie Ihr Eton-Hemd waschen möchten, gehen Sie wie folgt vor:

• Prüfen Sie immer das Pflegeetikett, bevor Sie Ihr Hemd zum ersten Mal waschen. Zwei Baumwollhemden können unterschiedliche Pflegehinweise haben, je nach Material oder Farbe. Eines ist jedoch wichtig zu wissen: Die angegebene Waschtemperatur ist immer die empfohlene Höchsttemperatur. Waschen Sie Ihr Hemd nicht heißer.

• Bestimmen Sie, was beim Waschen nötig ist. Wie verschmutzt ist das Hemd? Das ist ein wichtiger Faktor für die Wahl der Temperatur. Je niedriger die Waschtemperatur, desto weniger Energie wird verbraucht. Durch die Weiterentwicklung von Waschmaschinen und Waschmitteln wird ein leicht bis mäßig verschmutztes Hemd heute auch bei niedriger Waschtemperatur sauber. Die hohen Temperaturen benötigen Sie nur für stark verschmutzte Wäsche.

• Stellen Sie außerdem eine niedrige Drehzahl für den Schleudergang ein. Das schont das Gewebe und spart außerdem Energie.

• Wenn das Hemd Flecken hat, lesen Sie vor dem Waschen unsere Anleitung zur Behandlung von gewöhnlichen Flecken [LINK].

• Knöpfen Sie das Hemd auf, drehen Sie es auf links und klappen Sie den Kragen hoch. Achten Sie darauf, die Waschmaschine nicht zu überladen, da die Kleidungsstücke sonst stärker abgenutzt werden. Dosieren Sie das Waschmittel je nach Ihrer Wasserqualität vor Ort. Halten Sie sich an die Empfehlungen, durch mehr Waschmittel wird die Wäsche nicht sauberer. Verwenden Sie keine Weichspüler. Auch dadurch wird Ihr Hemd nicht sauberer oder weicher, es schadet nur der Umwelt.

• Waschen Sie nie dunkle, farbige und weiße Kleidung zusammen. Verwenden Sie verschiedene Waschmittel für die unterschiedlichen Farben. Es gibt spezielle Waschmittel für weiße Wäsche, die Bleichmittel enthalten, und andere, die Farben besser erhalten. Erfahren Sie mehr dazu, wie Sie die Farbe Ihres Hemds erhalten.

• Nehmen Sie Ihr Hemd aus der Waschmaschine, sobald das Waschprogramm beendet ist. Ziehen Sie die Manschetten, den Kragen und die vordere Knopf und Knopflochleiste vorsichtig in Form. Das Hemd nicht auswringen! Lassen Sie Ihr Hemd an der Luft trocknen, entweder auf einem Wäscheständer oder auf einem Kleiderbügel. Wenn das Wetter es erlaubt, können Sie es gerne draußen aufhängen, sonst einfach drinnen bei Zimmertemperatur. Ihr Hemd an der Luft zu trocknen, ist die beste Methode: Sie verbrauchen keine zusätzliche Energie, das Bügeln geht schneller und Ihr Hemd wird geschont.

• Wir raten davon ab, einen Trockner zu benutzen. Diese Methode wirkt sich negativ auf unsere hochwertigen Hemden aus und ist eine hohe Belastung für das Material. Außerdem wird dabei viel Energie verbraucht und das Bügeln dauert länger.

• Damit das Hemd makellos glatt aussieht, sollten Sie es bügeln. In dieser Anleitung erklären wir, wie Sie Ihr Hemd richtig bügeln oder auch kleine Knitterfalten loswerden, wenn Sie kein Bügeleisen zur Hand haben.